Dr. Hans Hintner Steuerberater Graz Steuerberatung Graz Wirtschaftstreuhänder Graz Unternehmensberater Unternehmensberatung Buchhaltung Lohnverrechnung Rechnungswesen Körösistrasse Bilanzierung Graz Graz 8010 Steiermark Steuerberater 8010 Steuerberater Graz Steuerberater Steiermark Stadt Graz Steuerberatung Graz Graz Steuer

GmbH Management-Info Gösting UST Dienstreisen Graz Österreich Buchung laufender Geschäftsfälle Klienten-Info Dienstleistungen Steuerberater Online-Rechner Steuernews Management-Info Übergabe aller notwendigen Unterlagen an den Klienten und termingerechte Vorlage des Jahresabschlusses samt Steuererklärungen beim Finanzamt Steuerberater Deutschland Graz Stadt Steuerberater Graz Mariatrost Online-Rechner Unternehmensgründung Arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Beratung .

Steuerberater Graz Steuerberatung Graz Hintner Finanz Steuerberatung Steuerberater Graz online Allgemeine Steuerberatung für kleine und mittlere Betriebe und Freiberufler Körperschaftssteuer steuerberater Gehaltsrechner Lohnverrechnung Innere Stadt Checklisten Ausgaben gestaltende Steuerberatung Online-Steuerberater Erstellung der Bilanz sowie der EA-Rechnung Abschreibungsberechnung Eggenberg Erfassung v. Anlagenzugängen Vollmacht Steiermark Klienten-Info

Hintner infocenter Geschäftsführer Einkommenssteuerrechner Rechtsformwahl Bilanz Graz Gewinn Steuerberater Wirtschaftstreuhand Gries Steuerrecht Sozialversicherungsbeiträge Steuern Steuerberater Österreich Steuervorteile Steuersatz Andritz Erstellung von Jahresabschlussanalysen jeglicher Art Steuerberechnung Fachwissen kostenlose Steuerberatung Ries Steuer-Checklisten Überprüfung von nicht in der Kanzlei .

geführten Klientenbuchhaltungen auf ihre sachliche Richtigkeit Straßgang Puntigam sparen Finanzämter Fiskus einfache Buchhaltung Jakomini Einkommensteuerrechner Graz Umgebung Lohnsteuer Absetzbarkeit Verlust Kreditrechner Gehalt Spendenliste Mehrwertsteuer Abstimmungsarbeiten im Rahmen der Buchhaltung Beratung bei der Rechtsformwahl Klienten-Info Pendlerpauschale Lohn Steuerliche Optimierung von verschiedenen Einkünfte Buchhaltung Verbraucherpreisindex Steuerrechner Umsatzsteuer Rechnungsbestandteile Steuerberatung Graz Lohnsteuer absetzbar St. Peter Reisekosten Steuertipps Steuerkanzlei Steuerberatungskanzlei Kilometergeld .

Steuerberater Graz Steuerberatung Graz Hintner Wirtschaft Vertretung gegenüber Abgabenbehörden Erweiterung der Buchhaltung zur Erfolgsrechnung Lend vorsteuerabzugsberechtigt Deutschland Einnahmen-Ausgaben Versteuern Stadt Graz Steuerberater hotline Klienteninfo Bemessungsgrundlage Einkommensteuerberechnung Erfassung aller Buchungen mittels modernsten EDV-.

Programm Steuerberater Graz Wirtschaftlichkeitsberechnungen von neuen Investitionen Werbungskosten Spesenabrechnung Steuerberater Graz Consulting Steuernews Steuerberater 8010 Managementinfo Geidorf Beurteilung von Finanzierungsvarianten Versteuerung Reisekostenersätze Graz Steuer Beratung Steuererklärung steuerberat Bezüge Steuerbüro Erstellung von sämtlichen für das Firmenbuch erforderlichen Unterlagen und deren Einreichung Kanzlei Beratung bei Umgründungen Erstellung der Umsatzsteuervoranmeldungen .

Einkommensteuer Gründung km geld Steuerberatungskosten Einkünfte absetzen Einnahmen Buchführung Jungunternehmer Graz 8010 BMD Buchhaltung Treuhand Online-Steuerrechner Steuer-Büro Liebenau Laufende Information über steuerliche Änderungen .

Steuerberatung Graz Hintner Steuerberatung Steuerberater Graz Einkommen Erstellung von Steuererklärungen Aufbau eines aussagenkräftigen Rechnungswesens Führung einer Offenen Posten Buchhaltung von Lieferanten und Kunden Steuerformulare Sozialversicherung Steuertermine steuern Erstberatung Kilometergeld Unternehmensbewertung Rechtsberatung bei Vertragsangelegenheiten Rechtsform Waltendorf Finanzamt Steuerberater Steiermark Wirtschaftsprüfung Honorar Wetzelsdorf St. Leonhard Steuersätze KEST Steuer-Kanzlei .

Management-Info Gösting UST Dienstreisen Graz Österreich Buchung laufender Geschäftsfälle Klienten-Info Dienstleistungen Steuerberater Online-Rechner Steuernews Management-Info Übergabe aller notwendigen Unterlagen an den Klienten und termingerechte Vorlage des Jahresabschlusses samt Steuererklärungen beim Finanzamt Steuerberater Deutschland Graz Stadt Steuerberater Graz Mariatrost Online-Rechner Unternehmensgründung Arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Beratung .

Steuerberater Graz Steuerberatung Graz Hintner Finanz Steuerberatung Steuerberater Graz online Allgemeine Steuerberatung für kleine und mittlere Betriebe und Freiberufler Körperschaftssteuer steuerberater Gehaltsrechner Lohnverrechnung Innere Stadt Checklisten Ausgaben gestaltende Steuerberatung Online-Steuerberater Erstellung der Bilanz sowie der EA-Rechnung Abschreibungsberechnung Eggenberg Erfassung v. Anlagenzugängen Vollmacht Steiermark Klienten-Info

infocenter Geschäftsführer Einkommenssteuerrechner Rechtsformwahl Bilanz Graz Gewinn Steuerberater Wirtschaftstreuhand Gries Steuerrecht Sozialversicherungsbeiträge Steuern Steuerberater Österreich Steuervorteile Steuersatz Andritz Erstellung von Jahresabschlussanalysen jeglicher Art Steuerberechnung Fachwissen kostenlose Steuerberatung Ries Steuer-Checklisten Überprüfung von nicht in der Kanzlei .

GmbH Management-Info Gösting UST Dienstreisen Graz Österreich Buchung laufender Geschäftsfälle Klienten-Info Dienstleistungen Steuerberater Online-Rechner Steuernews Management-Info Übergabe aller notwendigen Unterlagen an den Klienten und termingerechte Vorlage des Jahresabschlusses samt Steuererklärungen beim Finanzamt Steuerberater Deutschland Graz Stadt Steuerberater Graz Mariatrost Online-Rechner Unternehmensgründung Arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Beratung .

Steuerberater Graz Steuerberatung Graz HintnerSteuerberater Graz Steuerberatung Graz Hintner Finanz Steuerberatung Steuerberater Graz online Allgemeine Steuerberatung für kleine und mittlere Betriebe und Freiberufler Körperschaftssteuer steuerberater Gehaltsrechner Lohnverrechnung Innere Stadt Checklisten Ausgaben gestaltende Steuerberatung Online-Steuerberater Erstellung der Bilanz sowie der EA-Rechnung Abschreibungsberechnung Eggenberg Erfassung v. Anlagenzugängen Vollmacht Steiermark Klienten-Info

 
Freitag, 24.11.2017
 
 
Schriftgrösse: A A A
 
Connection: close
Steuer-News - Aktuell
Aktuell  | Archiv  | Suche
August 2017
Die Aufenthaltstage sind für die „183-Tage-Regel“ maßgeblich
Kategorien: Klienten-Info

Besonders in international agierenden Unternehmen spielt Mitarbeitermobilität eine immer größere Rolle. Die Bandbreite reicht hier von kurzfristigen Aktivitäten wie die Teilnahme an Schulungen im Ausland bis hin zu mehrmonatigen Entsendungen zu einem verbundenen Unternehmen im Ausland. Gemeinsamer Ausgangspunkt ist, dass der Arbeitnehmer weiterhin bei seinem Heimatunternehmen angestellt bleibt und dieser Staat nach wie vor sein Ansässigkeitsstaat bleibt - etwa weil dort der Familienwohnsitz liegt. Interessant ist neben der möglichen Steuerpflicht des Heimatunternehmens im anderen Staat (z.B. weil eine Betriebsstätte begründet wird) vor allem die Frage, ob durch diese Auslandsaktivitäten der andere Staat ein Besteuerungsrecht an den Einkünften aus unselbständiger Tätigkeit des Arbeitnehmers erhält.

Die Aufteilung des Besteuerungsrechts zwischen zwei Staaten wird im jeweiligen Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) geregelt, die sich für Österreich typischerweise am OECD-Musterabkommen (OECD-MA) orientieren. Für die Aufteilung des Besteuerungsrechts an dem Gehalt des angestellten Arbeitnehmers zwischen dem Ansässigkeitsstaat und dem Tätigkeitsstaat kommt Artikel 15 OECD-MA zur Anwendung. Diese Norm sieht vor, dass Gehälter, Löhne und ähnliche Vergütungen für unselbständige Tätigkeit grundsätzlich im Ansässigkeitsstaat besteuert werden dürfen. Sofern die unselbständige Tätigkeit jedoch im anderen Staat ausgeübt wird, darf auch der Tätigkeitsstaat die dort bezogenen Vergütungen besteuern. Damit nicht bereits eine kurze Dienstreise eine mögliche Doppelbesteuerung des Dienstnehmers auslöst, weist das OECD-MA das ausschließliche Besteuerungsrecht dem Ansässigkeitsstaat zu, sofern die drei folgenden Voraussetzungen kumuliert erfüllt sind:

  1. Der Empfänger (der Einkünfte aus unselbständiger Tätigkeit) hält sich im anderen Staat (Tätigkeitsstaat) insgesamt nicht länger als 183 Tage innerhalb eines Zeitraums von zwölf Monaten, der während des betreffenden Steuerjahres beginnt oder endet, auf (und)
  2. Die Vergütungen werden von einem Arbeitgeber oder für einen Arbeitgeber gezahlt, der nicht im anderen Staat (Tätigkeitsstaat) ansässig ist (und)
  3. Die Vergütungen werden nicht von einer Betriebsstätte getragen, die der Arbeitgeber im anderen Staat (Tätigkeitsstaat) hat.

Wesentliches Kriterium bei der Entscheidung, in welchem Staat die Einkünfte aus unselbständiger Tätigkeit besteuert werden dürfen ist also die sogenannte "183-Tage-Regel". Für die Frage, ob durch die Auslandstätigkeit der Tätigkeitsstaat das Gehalt des österreichischen Arbeitnehmers besteuern darf, sind in einem ersten Schritt die Aufenthaltstage im Ausland zu ermitteln. Als Aufenthaltstage zählen Tage physischer Anwesenheit, wobei es nicht erforderlich ist, dass an diesen Tagen eine Arbeitsleistung erbracht wird. Folglich zählen nicht nur Wochenenden, Feiertage und Urlaubstage als Aufenthaltstage, sondern auch Anreise- und Abreisetage. Da Teilanwesenheit in einem Land ausreicht, kann ein 24h-Tag zu mehreren vollständigen Aufenthaltstagen in verschiedenen Ländern führen.

Bei Überschreiten der 183 (Aufenthalts)Tage im Ausland erlangt der Tätigkeitsstaat ein Besteuerungsrecht an den Einkünften aus unselbständiger Tätigkeit. Nun kommen in einem zweiten Schritt für die tatsächliche Aufteilung der zu versteuernden Einkünfte die Arbeitstage ins Spiel. Es sind für das Ausmaß des Besteuerungsrechts des Tätigkeits- bzw. des Ansässigkeitsstaats nämlich nicht die Aufenthaltstage, sondern die Arbeitstage entscheidend. Im Unterschied zu den Aufenthaltstagen kommt es hierbei auf das Überwiegen an - folglich kann ein Arbeitstag immer nur einem der das Besteuerungsrecht beanspruchenden Staaten zugeordnet werden.

Um eine mögliche Steuerpflicht an den Einkünften aus unselbständiger Tätigkeit im Tätigkeitsstaat (Ausland) abschätzen zu können, ist es ratsam, die entsprechenden Tage wie auch die Aktivitäten zu dokumentieren. Sollte dem Tätigkeitsstaat ein Besteuerungsrecht zukommen, so wird durch das DBA regelmäßig sichergestellt, dass es zwar zu einer Besteuerung im Ausland kommt, nicht aber zu einer Doppelbesteuerung.

Bei einer Mitarbeiterentsendung („Secondment“), in deren Rahmen ein in Österreich angestellter Mitarbeiter für einen bestimmten Zeitraum bei und für ein verbundenes Unternehmen im Ausland arbeitet, verliert die 183-Tage-Regel übrigens an Bedeutung, da typischerweise das aufnehmende Unternehmen die Kosten für den entsendeten Mitarbeiter trägt und daher der Tätigkeitsstaat unabhängig von der Dauer der Entsendung ein Besteuerungsrecht an den Einkünften aus unselbständiger Tätigkeit erhält.


Verwandte Themen:
Mitarbeiterentsendung | 183-Tage-Regel | DBA | Arbeitnehmer | Internationales Steuerrecht

Die veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt und ohne Gewähr.

© Dr. Hans Hintner | Klienten-Info
zurück | Druck - Ansicht | Artikel empfehlen
 
Aktuelles
  Steuer-News
  Ärzte-Info
  Management-Info
  Steuer-Newsletter